Was man alles über den Daunenmantel wissen sollte, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

was man alles über den Daunenmantel wissen sollte, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

Hallo ihr Lieben, schon länger ist es her, dass wir unseren letzten Blogbeitrag geteilt haben. Wir
freuen uns sehr darüber, wenn ihr fleißig den Blog verfolgt. In diesem Beitrag haben wir uns die
Frage gestellt: Was ist unser Motto für diesen Winter?
Unser Motto lautet: Hauptsache warm! Die Temperaturen sinken immer weiter und bald kommen
die ersten Schneeflocken. Deshalb ist eine Daunenjacke oder ein Daunenmantel, der beste Begleiter
für die kalte Jahreszeit. Doch was man alles über den Daunenmantel wissen sollte, erfahrt ihr in
diesem Blogbeitrag.

 

Welche Eigenschaften sollte ein Daunenmantel/ Daunenjacke haben?

Ein Daunenmantel sollte für jede Witterung geeignet sein. Außerdem sollte er ein angenehmes
Tragegefühl vermitteln und federleicht sein. Es ist wichtig, dass der innere Füllstoff vor Regen
geschützt ist und die Atmungsaktivität erhalten bleibt. Das Außenmaterial des Daunenmantels sollte
auch wasser- und winddicht, sowie luft- und dampfdurchlässig sein. Qualitativ hochwertige Mäntel
lassen die überschüssige Wärme durch, ohne Feuchtigkeit zu bilden.

 Daunenjacke von MANISA

Warum kommen Federn aus dem Daunenmantel/ Daunenjacke ?

Es ist sogar normal, dass eine neue Jacke Federn verliert. Dies sollte jedoch nachlassen und nach
kurzer Zeit verschwinden. Das Daunen- Feder Material hat sich anfangs noch nicht verdichtet. Der
harte Kiel sticht durch den Stoff und verursacht kleine Löcher. Man sollte jedoch die Feder nicht
vollständig aus der Jacke ziehen! Denn dadurch wird das Loch noch größer und bietet mehr Platz für
weitere Federn. Sie sollten versuchen von der anderen Seite das Federmaterial wieder vorsichtig
nach innen zu hineinzuziehen. Jedoch sollte nicht das Daunenmaterial herauskommen, denn dies
weist auf ein Loch hin!
Eine Daunenjacke besteht neben Daunen zusätzlich zu 10 bis 30 Prozent aus Federn. Die
Daunenmäntel können verschiedene Zusammensetzungen haben, zum Beispiel 90/10%, 80/20% und
70/30%. Bei 90/10% Daune ist die Jacke sehr weich und leicht, da sie einen hohen Daunenanteil hat.
Bei 80/20 und 70/30% wird mit Layer gearbeitet, damit die Kiele nicht durch die Jacke kommen
können. Wir arbeiten bei unseren Daunenmänteln mit der 80/ 20% Daune und dem Layer. Dünne
wattierte Jacken, sind mit 90/10 oder auch 100% Daune und ohne Layer gefertigt. Je höher der
Daunenanteil, desto höher ist die Qualität der Jacke. Unsere Jacken bestehen aus RDS-Daunen,
ausgeschrieben RESPONSIBLE DOWN STANDARD, das bedeutet, dass die Tiere der Daune nicht für
unsere Jacke sterben müssen. Dazu kommt das BSCI-Zertifikat, welches darauf aufmerksam macht,
dass die Arbeitsbedingungen in unseren Produktionsstätten überprüft werden, um
Arbeitnehmerrechte und Menschenrechte, zu respektieren und Kinderarbeit zu verbieten. Das
Daunen- Feder Material hat sich anfangs noch nicht verdichtet. Der harte Kiel sticht durch den Stoff
und verursacht kleine Löcher. Man sollte jedoch die Feder nicht vollständig aus der Jacke ziehen!
Denn dadurch wird das Loch noch größer und bietet mehr Platz für weitere Federn. Sie sollten
versuchen von der anderen Seite das Federmaterial wieder vorsichtig nach innen zu hineinzuziehen.
Jedoch sollte nicht das Daunenmaterial herauskommen, denn dies weist auf ein Loch hin!

 

Wie repariere ich ein Loch im Daunenmantel/ Daunenjacke?

Ein Loch oder Riss im Oberstoff, lässt sich jedoch reparieren, es gibt zwei Möglichkeiten ein Loch oder
ein Riss wieder instand zu machen. Wenn sie das Reparaturklebeband benutzen, sollten Sie
sicherstellen, dass die Stelle, an der sich das Loch befindet, sauber ist. Befestigen sie das Klebeband,
so, dass es überall circa einen Zentimeter über das Loch hinausreicht. Drücken Sie, bis es festsitzt und
achten sie darauf, dass sich unter dem Klebeband keine Lustblasen und Falten bilden. Der Vorteil ist,

dass es unsichtbar und elastisch ist, sowie es sich wieder ohne Rückstände entfernen lässt. Die zweite
Möglichkeit ist der Reparaturkleber. Das Loch wird hier mit einem Flicken ausgebessert, der
aufgelebt wird. Der Kleber muss jedoch so stark sein, dass er auf der glatten Oberfläche gut klebt.

 

 

Wie wasche ich einen Daunenmantel/ Daunenjacke?

Zunächst sollten alle Taschen geleert werden, sowie alle Klett- und Reißverschlüsse geschlossen
werden. Der Daunenmantel sollte im Schonwaschgang bei 30 Grad oder alternativ im Wollwaschgang
gewaschen werden. Wählen sie eine möglichst niedrige Schleuderdrehzahl und verwenden sie keinen
Weichspüler! Daunenmäntel sollen im Idealfall mit einem speziellen Daunenwaschmittel gewaschen
werden, da dies nicht nur reinigt, sondern gleichzeitig auch imprägniert. Damit sich der
Daunenmantel für Damen ausreichend in der Waschmaschine entfalten kann, sollte er allein
gewaschen werden.

 

Was kostet eine professionelle Reinigung eines Daunenmantels/ Daunenjacke?

Die professionelle Reinigung eines Daunemantels kostet circa 15 bis 25 Euro, plus eventuelle
Aufpreise von 5 Euro, wenn der Mantel oder die Jacke eine Kapuze hat. Eine professionelle Reinigung
der Daunenjacke beinhaltet meistens auch eine Imprägnierung der Jacke.

 

Wie trockne ich meinen Daunenmantel?

Der Daunenmantel kann tatsächlich in den Trockner, jedoch sollte dieser bei Kaltluft und maximal 40
Grad getrocknet werden, damit die empfindliche Struktur des Gewebes nicht zerstört wird. Ebenfalls
wichtig ist ausreichender Platz in der Waschmaschine, sowie 5-6 Tennisbälle oder Trocknerbälle, die
man mit in die Waschmaschine gibt. Diese verhindern das Verklumpen der Daunen, denn durch ihre
ständige Bewegung in der Maschine lockern die Bälle die Daunen auf. Sie sollten jedoch darauf
achten, dass die Tennisbälle nicht abfärben.

 

Welches Modell trägt nicht auf?

Ein weiteres Problem, der dicke Mantel verschluckt oft die ganze Silhouette und neigt dazu,
unvorteilhaft aufzutragen. Deshalb geben wir euch 3 Tipps, in welchen Modellen du immer gut
aussiehst.
Der „Bademantel- Mantel“ ist ein wahrer Figurschmeichler. Diese Art Mantel wird wie der normale
Bademantel in der Taille mit einem Gürtel gebunden. Deshalb sorgt er für eine schöne Silhouette und
schmeichelt somit der Figur.
Ein weiteres Modell ist ein Mantel oder Parka mit Tunnelzug in der Taille. Diese Art von Mantel ist
der Winter Allrounder, da du dir nach Belieben die Taillenweite deines Mantels stellen kannst.
Unser persönlicher Favorit sind die Kurzmäntel, die aktuell sehr beliebt sind. Besonders für kleine
Frauen ist der Kurzmantel eine super Idee, da knöchellange Oversized- Mäntel sehr unvorteilhaft sein
können und zudem voluminös sind, sowie die ganze Figur verschlucken. Eine schöne Alternative ist
daher der Kurzmantel. Diese wirken supermodern, machen dich größer und machen einen selbst
etwas schlanker.

 

Wie style ich meinen Daunenmantel/ Daunenjacke?

Daunenmäntel sind einfach ein Must-have für jeden im Winter – egal ob in lang, kurz oder in einer
cropped Version. Unter einem Daunenmantel kannst du so gut wie alles tragen. Die einen lieben es
den Daunenmantel mit einer Strumpfhose, einem Stickkleid und hohen Stiefeln zu kombinieren, die
anderen lieben die Variante skinny Jeans, Rollkragenpullover und Boots. Nicht zu vergessen sind
dabei Accessoires wie Mütze, Schal, Handschuhe, Stirnband und seit neustem auch der Bucket hat.

Eins ist dabei klar: Der Daunenmantel ist ein absolutes IT- Piece.

 

 

 

 

Zurück zum Blog